Banner Ästhetik (trudi.sozial)
  Intro   Hintergrund im Bilde
  Garantiert kein Club! Keine Party!
Loc: Allerheiligenstr. 7, 60313 Frankfurt
 

Theoriesitzung VIII (27.07. 2003)

Fragebogen

Die Veranstaltung schliesst mit einem Fragebogen an die TeilnehmerInnen, wie sich selbst als solche aufgefasst haben. Und Du?

Gäste

Was zählt für uns: printed matter oder der elektronische Kanal in Form von unbeschränkt abrufbaren Tele Videlas?.

Gäste und Fotoalbum

Anlass zu Diskussion, Scherz und Austausch bieten immer wieder die zufällig auf der Strasse gefundenen Fotoalben, die das soziale Leben einem unbekannter Menschen dokumetieren.

Zum vorerst letzten Mal Ästhetik der Allerheiligenstrasse, - ein Anlass Bilanz zu ziehen, doch wieder erscheinen neue Gäste, die vorher noch nicht dort waren.
Auftritt Frau Schoder, die sehr fein zugrecht gemacht aussieht. Endlich mal jemand, denke ich, der Ästhetik(!) der Teilnahme ernst nimmt. Aber nein, sie wollte zu einem Konzert am Mainufer, das aber wegen Unwetterwarnung ausfiel. Da hatte sie sich daran erinnert, daß heute noch multi.trudi ist. Immerhin füllt sie beflissentlich den Fragebogen aus.

Auch Tine hat zwei Gäste mitgebracht, die ihre Freude an den gefundenen Fotos, sowie dem Trachtenhauskatalog haben. Darüber kamen wir auf Models im Allgemeinen und den in Brasilien grassierenden Gisele Bündchen Effekt zu sprechen. Alle Frauen in Brasilien wollen die Figur des Top-Models; daher ist die Pro-Kopf-Rate an Schönheitsoperationen dort die höchste in der Welt; schlägt sogar die USA. Warum?

Der Herr mit der Brille zieht einen gewagten Vergleich zwischen brasilianischem und amerikanischem Fernsehen, wonach ersteres das härteste und gemeinste der Welt sein soll. Aber was hat das nun mit den Schönheitsoperationen zu tun? Animiert das Fernsehen besonders gut auszusehen, produziert eine Dominanz des Visuellen? Warum gerade in Brasilien? Leider verwickelt er sich auf unser Nachfragen hin in Widersprüche, so daß wir schliessllich auch nicht klüger sind als zuvor.

Ganz zum Schluss kommt auch noch Herr Goetz, der sich das letzte Mal so wortreich entschuldigt hatte. Zeitkonto jetzt ausgeglichen? Ein Becksbier macht ihm das Ausfüllen des Fragebogens geneigter.

Auch multi.trudi hat nun sein Zeitkontingent erfüllt.

Video [RealVideo]

Willst Du teilnehmen?

 

Mit wem ins trudi.sozial gehen? Trag Dich in die Kontaktbörse von The Thing ein.

© multi.trudi 2003 - 3201 reads since 15. 10. 2003